CastZilla #2 : Urlaub auf den Misanthropen Ep. 1 : Gamer

Ihr seid alleine auf der wohl schönsten Insel der Welt. Bei euch ist alles was ihr braucht (auch W-Lan, wenn es sein muss). Es sind die optimalen Voraussetzungen eure Gedanken vom Alltagsstress zu befreien und sich mal auf die schönen Dinge zu konzentrieren. Es sind die Perfekten Gegebenheiten um einfach mal zu genießen.

So wäre es in der Theorie. Praktisch wird man immer was finden was einen stört.
Durch das fehlende Einkommen wurde der Netflix Account gesperrt. 
Das Lagerfeuer am Strand ist nicht so geil wie der Grill im Garten.
Die Blätter sind auch doppellagig nicht so angenehm wie das samtweiche Toilettenpapier aus der geliebten Supermarktkette.
Man findet immer was zu meckern. Und oftmals auch an Dingen die man eigentlich mach.
Als sich selbst bezeichnender „Gamer“, der nur gerne in die Welt der Videospiele versinkt und mit Freunden über eben auch diese spricht, gibt es dennoch Sachen die einen tierisch nerven. Sei es nun an Videospielen selber, den kreativen Köpfen dahinter oder aber auch der teilweise mit Bakterien verseuchten Community.
In der ersten Folge „Urlaub auf den Misanthropen“ möchte ich mich mit einigen Dingen auseinandersetzen, die aktuell dazu führen, dass man sich nicht gerne einen „Gamer“ nennt.
 
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.